Info -Brief -Vorhelm

Im Blickpunkt Bürgerschaftliches Engagement

In unserem ersten Infobrief im Jahr 2010 möchte ich auf einen Umstand eingehen, der mich umtreibt. Nur noch 3 % der Bevölkerung sind in Parteien organisiert und auch das Engagement in Vereinen ist rückläufig. Bürger, die sich bisher engagierten, wenden oftmals im Streit den Vereinen oder Parteien denRücken, da sie von dem Großteil der Bevölkerung und auch Mitgliedern nicht sichtbar unterstützt werden. Doch wir sollten dankbar sein, für jeden, der sich engagiert. ...

Tag der Entscheidung bei der Mitgliederbefragung

So wählten die Mitglieder in den Ortsverbänden

Am heutigen Sonntag war der Schlussspurt zur Mitgliederbefragung der CDU in NRW. Am Tag der CDU gab es bei den Veranstaltungen vor Ort noch einmal eine große Resonanz bei der Beteiligung. Die Ergebnisse der Auszählung finden sie fortlaufend in der nachstehenden Tabelle.

Wirtschaftskrise hat zusammengeschweißt

CDA diskutiert über Kurzarbeit

Mit dem Mittel der „Kurzarbeit und Standortsicherung“ hatte sich die Christlich-Demokratische Arbeitnehmerschaft (CDA) ein Thema zur Diskussion ausgesucht, dass vielleicht maßgeblich zum erfolgreichen Bestehen in Deutschland beteiligt war. Zahlreiche Mitglieder und Interessierte hatten sich am Mittwoch Abend zusammengefunden, um mit den Referenten Beate Kautzmann (1. Bevollmächtigte der IG Metall Oelde-Ahlen), Heinz Sander (Betriebsrat Winkelmann/WPC) und Klemens Surmann (Technischer Leiter Carl Geringhoff GmbH & Co KG) zu debattieren.

Schüler der Gesamtschule Ahlen zu Gast im Deutschen Bundestag

Abschlussfahrt nach Berlin

Im Rahmen ihrer Abschlussfahrt besuchten die Schüler innen und Schüler der zehnten Klasse der Fritz-Winter Gesamtschule Ahlen den Deutschen Bundestag. Auf Einladung des heimischen Abgeordneten Reinhold Sendker  bestand hier zunächst die Möglichkeit zur politischen Diskussion. Aufgrund einer kurzfristig angesetzten Aktuellen Stunde zum Thema „Stuttgart 21“ konnte der Verkehrspolitiker Sendker die Gruppe aus Ahlen nicht persönlich begrüßen.

Von Ypsilanti zu Kraftilanti?

Erinnern Sie sich, was in Hessen im Jahr 2008 geschah? 

Die anvisierte Rot-Grüne Minderheitsregierung unter Tolerierung durch die Partei Die Linke (nach Magdeburger Modell) stand im Gegensatz zu Aussagen Ypsilantis vor der Wahl, mit denen sie wiederholt jedwede Zusammenarbeit mit der Linken ausgeschlossen hatte.   

Frau Kraft geht einen etwas anderen Weg: Sie lässt eine Beteiligung der Partei "Die Linke" bewusst offen. Fragen danach geht Sie aus dem Weg.

Der Wolf im Schafspelz

 

So presentiert sich der Kandidat der Linkspartei "Reiner Jenkel" im Wahlkreis 87 - Warendorf II, bestehend aus den Städten Ahlen, Sendenhorst, Drensteinfurt, Beckum und Wadersloh. Mit einem bürgerlichen Image versucht er, davon abzulenken, was die Partei, die er vertritt, wirklich will.

 

Reinhold Sendker, der heimische Bundestagsabgeordnete, ruft zum Workshop für junge Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren vom 14. bis 19. März 2010 im Deutschen Bundestag auf.

Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland bereits zum siebten Mal 40 junge Journalistinnen und Journalisten zu einem Workshop nach Berlin ein.

Eine Woche lang werden die Jugendlichen hinter die Kulissen der Berliner Mediendemokratie blicken. Sie hospitieren in Redaktionen, begleiten Hauptstadtkorrespondenten, diskutieren mit Abgeordneten aller Fraktionen und besuchen Plenarsitzungen im Deutschen Bundestag.